Die Sport-Helden der Nation

2. Platz für Österreich im Medaillenspiegel



Die kleine Nation Österreich hat bei den IX. Olympischen Winterspielen seine Größe im Wintersport bewiesen. Mit 4 x Gold, 5 x Silber und 3 x Bronze musste sich das österreichische Team im Gesamt-Klassement nur der Mannschaft aus Russland (11 Gold, 8 Silber, 6 Bronze) geschlagen geben. Besonders in den Alpinski-Disziplinen, aber auch im Rodeln und Bob erwiesen sich die SportlerInnen als eine Größe für sich.



GoldmedaillengewinnerInnen 1964


4 GoldmedaillengewinnerInnen der Spiele von 1964 stammten aus Österreich. Bereits als legendär gilt der Abfahrtslauf von Egon Zimmermann am 30. Jänner 1964, der als Schnellster die Piste am Patscherkofel hinunterfuhr. Im Spezialslalom konnte sich Josef Stiegler das Edelmetall sichern, im Doppelsitzer-Rodeln waren Josef Feistmantl und Manfred Stengl die Schnellsten und im Damen Abfahrtslauf in der Axamer Lizum stand Christl Haas auf dem obersten Stockerlplatz.



SilbermedaillengewinnerInnen 1964


Österreichs SportlerInnen holten 5 x Silber bei den Olympischen Winterspielen. Zu den SilbermedaillengewinnerInnen gehören:


  • Edith Zimmermann (Abfahrt)
  • Karl Schranz (Riesenslalom)
  • Erwin Thaler, Adolf Koxeder, Josef Nairz, Reinhold Durnthaler (Viererbob)
  • Reinhold Senn, Helmut Thaler (Rodeln Doppelsitzer Männer)
  • Regine Heitzer (Eiskunstlauf Damen)


BronzemedaillengewinnerInnen 1964


  • Josef Stiegler (Riesenslalom)
  • Traudl Hecher (Abfahrt)
  • Helene Thurner (Rodeln Einsitzer)


Nächste Events

  • Winter World Masters Games 2020

    10. - 19. Jänner 2020,
    Innsbruck
    Erneut Olympia-Luft in Innsbruck
    weiter



Magazin online anschauen


Innsbruck Tourismus